11 wundervolle Sehenswürdigkeiten in der Toskana

Die Toskana hat mit Ihren schönen Sehenswürdigkeiten und tollen Ausflugszielen für jeden Geschmack etwas dabei. Wir haben Ihnen hier 15 wundervolle Sehenswürdigkeiten der Toskana aufgeführt, die einen Besuch bei Ihrem nächsten Toskana Urlaub wert sind.

1. Sehenswürdigkeit: Pitigliano

Ein traumhafter auf Tuffsteinfelsen gelegener Etruskerort. Durch das alte Stadttor kommen Sie zur Piazza della Republica, von deren Terrassen aus Sie einen herrlichen Ausblick genießen können. Hier befindet sich auch der Orsinipalast. 

Die Altstadt mit ihren engen Gassen, den kleinen Lädchen und guten Restaurants lädt zum Schlendern ein. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die jüdische Synagoge, der Dom, die antike Kirche von S. Rocco sowie Capisotto, das älteste Viertel der Stadt. Rund um Pitigliano finden Sie etruskische Hohlwege.
Pitigliano Maremma Toskana

2. Sehenswürdigkeit: Sorano

Eine der Hauptattraktionen der südlichen Toskana. Der Ort Sorano wird bereits seit der Bronzezeit bewohnt. Die Altstadt thront über einem Abgrund, in dessen Schlucht drei Flüsse aufeinander treffen. Von der Altstadt aus bieten sich Ihnen spektakuläre Ausblicke. Die Orsiniburg und die mittelalterliche Burganlage gelten als architektonische Meilensteine in der Region der Maremma. 

Des Weiteren sollten Sie nicht versäumen, sich den Parco Orsini, die Kirche von S. Nicolo, den Palast der Grafen und das Felsmassiv des „Masso Leopoldino“ anzuschauen.
Sorano Maremma Toskana

3. Sehenswürdigkeit: Sovana

Ein altes, malerisches Örtchen, an dessen Eingang die Ruine Rocca Aldobrandesca liegt. Von der Piazza del Pretorio blicken Sie direkt auf den Archivpalast. Hier befindet sich auch die Kirche von S. Maria, der Palazzo der Fürstin Bourbon, die verfallenen Mauern der Kirche von S. Mamiliano sowie die Loggia del Capitano, der Amtsgerichtspalast. 

Rund um den Platz liegen gute Restaurants. Am Ende des Dorfes befindet sich der Dom, der als das wichtigstes Monument von Sovana gilt.
Sovana Toskana Maremma

4. Sehenswürdigkeit: Saturnia

Eine der ältesten Orte Italiens. Saturnia ist berühmt wegen seiner Thermalquellen, die gut sein sollen gegen Krankheiten der Haut, der Atemwege, des Kreislaufs und gegen Rheuma. Der wohlhabende Ort ist reich Thermalbädern und Schwefelquellen. 

Die Thermalanlage und der Wasserfall von Gorello laden Sie in atemberaubender Umgebung zur Erholung ein. Die Rocca Senese, die Porta Romana mit ihrer polygonalen Etruskermauer und Kirche von S. Maria sind ebenfalls lohnenswerte Ziele.

Lesen Sie unseren Blogbeitrag über Saturina: Saturnia Thermen - heiße Schwefelquellen in der Toskana
Saturnia Thermen

5. Sehenswürdigkeit: Etruskisches Gebiet

Liebhaber der Archäologie stoßen im unteren Teil der Maremma auf große und umfangreiche Funde aus etruskischer Zeit:
  • In Cosa, sieben Kilometer südöstlich von Orbetello, befinden sich Ruinen auf dem felsigen Vorgebirge, das sich steil über das Meer erhebt.

  • Vetulonia ist eine der ältesten und einstmals blühendsten Städte Etruriens, erkennbar an den Symbolen ihrer Macht: an den Rutenbündeln und Beilen, dem kurulische Stuhl aus Elfenbein, der mit Purpur besetzte Toga und den Kriegstrompeten.

  • Roselle lag auf einem Hügel in der Ebene, die sich von Grosseto aus bis ins Landesinnere erstreckte. Den Hügel umschließt ein sehr gut erhaltener Mauerring mit einem Gutshof, der von Mais und Weizenfeldern umgeben ist. Besonders sehenswert sind die Reste von Wohnungen aus Rohziegeln, Böden aus luftgetrocknetem Lehm und mit Mörtel vermischtem Lehm, die an die orientalischen Baumethoden erinnern.

  • Sorano ist ein Ort einer antiken Ackerbaugesellschaft. Er liegt auf einem Vulkanfelsen, talabwärts vom Fluss Lente. In dem von Mauern umgebenen Ort befinden sich steinerne Bögen und Türme aus dem Mittelalter. Die etruskischen Gräber werden heute als Ställe und Keller genutzt.

  • Sovana, ebenfalls mit vielen Gebäuden aus dem Mittelalter, ist etwas größer als Sorano. Der Ort liegt einsam auf einer Ebene zwischen den Flussgräben der Calonia und Calesine. Sie können dort eine der außergewöhnlichsten etruskischen Nekropoli besichtigen

6. Sehenswürdigkeit: Grosetto

Der Hauptort der Maremma. Das historische Zentrum der Stadt ist von einer Festung umgeben. Zu den Sehenswürdigkeiten zählt vor allem der Dom San Lorenzo. Jeden Donnerstag findet bis mittags ein sehr großer Markt statt.

7. Sehenswürdigkeit: Marina di Albarese / Nationalpark der Maremma

Die toskanische Maremmaküste, die von Principina a Mare bis Talamone reicht, wurde 1975 zum Naturpark erklärt und somit unter Landschaftsschutz gestellt. Der Nationalpark der Maremma ist circa 100 km² groß und kann zu Erholungszwecken genutzt werden. Im Süden erhebt sich eine von Erosion gezeichnete Steilküste, im Norden liegen Strände mit zahlreichen Pionierpflanzen. 

Im Landesinneren gibt es den charakteristischen Strauchwald macchia mediterranea. Zusammen bilden sie ein wertvolles Ökosystem. Zur Fauna im Park, im dem auch die Fossilien großer Säugetiere gefunden wurden, zählen wilde Pferde, Wildschweine, Damhirsche, Rehe, Stachelschweine, Dachse, Füchse, Wildkatzen, Steinmarder, Mauswiesel und viele Kleinsäugetiere. Vielfältig sind auch die Vogelfauna, Reptilien und Amphibien. 

Weitere Einblicke finden Sie auf der Homepage des Parco della Maremma.

Nationalpark in der Maremma „Parco Regionale della Maremma“

8. Sehenswürdigkeit: Tarotgarten der Niki de Saint Phalle

Informationen über den außergewöhnlichen Skulpturengarten finden Sie in unserem Toskana Magazin Blogbeitrag: Tarotgarten der Niki de Saint Phalle

9. Sehenswürdigkeit: Rom 

Der Besuch der italienischen Hauptstadt ist ein Muss. Mit über 2,7 Millionen Einwohnern ist Rom die größte und lebendigste Stadt Italiens. Für die Anreise ist der Zug empfehlenswert, da er ein entspannteres Ankommen gewährleistet
Kolosseum Rom

10. Sehenswürdigkeit: Siena

Die mittelalterliche Stadt ist weniger hektisch als Rom oder Florenz. Enge Gassen mit kleinen Geschäften bieten eine außergewöhnliche Atmosphäre. Der Mittelpunkt der Stadt ist der Campo, ein zentraler Platz mit zahlreichen Cafés und Restaurants. Zweimal im Jahr findet hier der Palio statt, ein spektakuläres Pferderennen. Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten ist der Dom, der als schönster gotischer Bau Italiens gilt.
Siena Toskana

11. Sehenswürdigkeit: Florenz

Die größte Stadt der Toskana bietet eine überwältigende Ansammlung von Kunst- und Kulturschätzen. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählt der Dom, nach Rom und Mailand der viertgrößte Europas. Von der Kuppel aus haben Sie eine schöne Sicht über die Stadt und das Umland. 

Weitere Tipps: der Palazzo Vecchio, der Piazza della Signora, der Neptun-Brunnen und für Kunstliebhaber die Uffizien. Darüber hinaus hat Florenz zahlreiche Geschäfte, Restaurants und Cafés, in denen Sie sich nach den Kunstbesuchen entspannen können. 

Tickets für die über 70 Museen in Florenz erhalten Sie bei Tickets Florenz.

Florenz Ponte Vecchio
Go to top of page
heartenvelopephone-handsetmap-marker linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram