Home - Startseite
Info
Suche
Home - Startseite Info Suche
Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Google+ Unser Magazin Instagram
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und buchen Sie Ihren Traumurlaub in der Toskana

« vorheriger Eintrag
nächster Eintrag »

Ausflugsziele Elmo und Umgebung

(Hier nur eine kleine Auswahl, Ihr Reiseführer verrät Ihnen noch mehr!) Einen Reiseführer auf deutsch, z.B. „Die Tuffsteinstädte im Fioratal“ bekommen Sie in Sorano. Vom Platz aus gehen Sie in die Altstadt, gleich linkerhand ist ein Informationsbüro. Oder in Sovana, am Platz, auch ein Informationsbüro und in den zwei Bars auch Reiseführer.

Einige Ausgrabungsstätten, Höhlen und Gräber aus der Etruskerzeit werden Sie schon von der Straße aus sehen oder mit dem Reiseführer entdecken. Einen sehr schönen Weg an Ausgrabungen entlang mit wunderbarer Aussicht auf Sorano finden Sie an der Straße nach Sorano,  links der Parkplatz: Chiesa San Rocco.

*

Ein anderer schöner Hohlweg: Vor den Serpentinen, die nach Pitigliano hochgehen, vor der kleinen Brücke, rechts ein Parkplatz: Via Cava per Sovana.

Den „spektakulären“ (sagt der Reiseführer) Hohlweg von San Sebastiano, sehr steil - nicht für Schwindelanfällige! - finden Sie links der Straße von Sovana Richtung Saturnia, nach dem Grab der Sirena die nächste Ausgrabungsstelle (der Weg am Hang, bei der Kirche von San Sebastiano).
Bei S. Quirico die Höhlenstadt Vitozza, mit über 200 Grotten.

*

Kunstgarten. Zwischen Elmo und Montebuono am Berg mit einer traumhaften Aussicht bis zum Meer der Skulpturengarten des italienischen Künstlers Mario Mondani.

Interessenten bitte bei Herrn Burlandi in Elmo-Pianacce/Dorfplatz (siehe Einkäufe: Cantina Burlandi) anmelden. Er macht einen Termin mit dem Künstler aus, wenn möglich.

*

Reiten. Eine schöne Möglichkeit: Der Bauernhof Pian’ della Madonna an der Kreuzung der Landstraße zwischen Sorano und Sovana, Abfahrt Pitigliano. Der Bauer Letidio Stefani bietet begleitete Ausritte auf den alten Etruskerwegen quer durch die Campagna an.

Tennis. In Pitigliano,  die Plätze sind gleich gegenüber dem coop (siehe Einkäufe). Dort kann man direkt nach Spielzeiten fragen. Andere Möglichkeit: in Acquapendente. Fragen Sie im Ort nach dem „campo di tennis“.

Golf. Golfplätze gibt es bei den Thermen von Saturnia, im Norden von Grosseto in Gavorrano: Il Pelagone, in Punta Ala, auch nördlich von Grosseto und in Tarquinia:
Marina Velca.

*

Zu den Saturnia-Thermen, ganzjährige Bademöglichkeit in den heißen Schwefelquellen. Es gibt eine Badeanstalt, mit Kabinen, kostet Eintritt. Wer die Natur lieber ohne Zaun und Eintritt hat, fährt zum Wasserfall Gorello. Die Stadt Saturnia rechts oben liegen lassen, dem Schild „terme di Saturnia“folgen. Nichts links abbiegen zum Kurbetrieb, weiter geradeaus, rechts kommt eine Tankstelle…Wenn die Straße dann eine Linkskurve macht, gerade in einen Weg fahren. Sie sehen am Rand Autos parken, links oben und rechts große Parkplätze, und auf zum Wasserfall! Ein Erlebnis!
Und hinterher ins „Due Cippi„ in Saturnia! Zum Stärken!

Monte Amiata (der höchste Berg in der Toscana, ein erloschener Vulkan mit 1738 m Höhe)
Schöne Wanderwege, der Gipfel, mit Gipfelkreuz, bietet eine weite Rundsicht. Buden und Lokale, Wintersportgebiet mit Liften und Hotels. Ostern liegt oft noch Schnee.

S. Fiora, an den Südhängen des Monte Amiata, der wohl schönste Ort dieser Region:
Palazzo Sforza Cesarini, ein Renaissance-Palast, am Stadtpark gelegen: die Peschiera aus dem 18. Jahrhundert: Der Fiora ist zu einem Teich mit schwarzen Schwänen! gestaut.

Scansano: jeden Freitagvormittag Markt

Bolsena, am Lago di Bolsena (der größte ital. See vulkanischen Ursprungs: 114 qkm und
146 Meter tief, schöne kleine Badebuchten mit Sandstran, schwarzsilberner Lavasand), alte Stadt mit Burg und grandioser Aussicht. Jeden Dienstagmorgen Krämermarkt!
Auf der Isola Bisentina im Lago (im Privatbesitz der Fürstin del Drago) ein Giardino Italiano mit üppiger heimischer und exotischer Flora. Abfahrt im Hafen Bolsena.

Civita di Bagnoregio, „die sterbende Stadt“, 10 km von Bolsena entfernt, eine mittel-alterliche Stadt.

Orvieto, traumhaft gelegene alte Stadt, mit Dom, eine alte Stadtbahn bringt Sie hin.

Viterbo, schön für einen Einkaufsbummel, auf dem „Corso“ ital. Mode aller Stilrichtungen und Preisklassen. Auch hier ein Thermalbad: Kuranlage und wilde Thermalbecken.

In Bagnaia, 5 km östlich von Viterbo, Renaissancegarten: „Villa Lante“.

In Bomarzo, 15 km östlich von Viterbo, Ausfahrt Attigliano,  der “parco di monstri”, der Garten der steinernen Ungeheuer, ein skurriler Lustgarten des Grafen Orsini aus dem 16. Jahrhundert.

In Caprarola, 19 km südöstlich von Viterbo die Villa Farnese: ein Palast über der Stadt, der Garten ein Meisterwerk ital. Gartenkunst.

Grosseto, ca. eine Stunde Fahrzeit, jeden Donnerstag großer Markt (bis mittags!) an der Stadtmauer: Piazza del Mercato.

Giardino dei Tarocchi, der Skulpturengarten der Niki de Saint Phalle, südöstlich von Capalbio.

Rom, ca. 2 Stunden Fahrtzeit, sehr zu empfehlen das Parkhaus unter dem Park der Villa Borghese am Rande der Stadt, bewacht, und von da aus mit Bus oder Taxi in die Innenstadt. (Stadtplan an der letzten Tankstelle vor Rom.)
Oder mit dem Auto bis Orvieto, am Bahnhof Parkplätze, und mit dem Zug nach Rom (ca.
1 Stunde). Von Bolsena aus fahren aber auch täglich Busse nach Rom und Siena!

Siena, ca. 1 ½ Stunden, mit dem Auto entweder am Stadtrand bleiben, vor einem der Stadttore parken, ohne Gebühren. Oder bis zum Stadtkern fahren, z.B. im Parkhaus „Il Campo“ bequemes Parken, kostet aber pro Stunde.

Monte Oliveto. Auf dem Weg nach Siena einen Ausflug nach Monte Oliveto Maggiore!
Kloster anschauen, schöne Kirche und: Ristorante „La Torre di Monte Oliveto“.
Man sitzt wunderbar auf einer großen Terrasse, feines Essen und dann durch den Wald zum Kloster spazieren! Dienstag ist das Restaurant geschlossen! Tel. 0577-707022

Florenz, ca. 2 Stunden.

16.01.2008 | 0 Kommentare | Permalink | Elmo und Umgebung
Elmo und Umgebung




Kommentieren:

Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich