Allgemein, Bademöglichkeiten, Städte / Sehenswürdigkeiten
Schreibe einen Kommentar

Traumhafte Halbinsel Monte Argentario

Monte Argentario Porto San Stefano

Die wunderschöne Halbinsel Monte Argentario liegt in der Provinz Grosseto im Süden der Toskana. Die Gemeinde Monte Argentario besteht aus zwei größeren Ortschaften sowie mehreren kleineren Dörfern mit relativ wenigen Einwohnern. Durchgehend leben ungefähr 13000 Bewohner auf der Halbinsel. Im Sommer kommen einige Eigentümer der Ferienhäuser hinzu. Die größeren Ortsteile sind Porto Ercole und die als Zentrum geltende Hafenstadt Porto Santo Stefano. Beide Orte zeichnen sich durch ihre mittelalterliche Architektur aus.

Porto Santo Stefano ist bekannt für seinen wunderschönen alten Hafen an welchem sich verschiedene Restaurants befinden sowie die alte Festung Spagnola. In Porto Ercole erwartet sie ebenfalls ein wunderschöner Hafen, der auch als beliebter Treffpunkt gilt. Darüber hinaus sind die im 16 Jh. erbauten Festungen ein weiteres Zeichen des Ortes.
Exklusive Traumhäuser wie das Casa La Cantoniera mit Blick auf den Hafen erwarten Sie.

Die Strände des Monte Argentario

Die vom Massentourismus grösstenteils verschont gebliebene Halbinsel ist bekannt für seine unglaublich schönen Strände und dem azurblauem Meer. Sie gilt als Geheimtipp unter den toskanischen Badeorten. Die Gemeinde erhält dauerhaft das Gütesiegel die „Blaue Flagge”, dass von der internationalen Stiftung FEE für die schönsten Strände mit bester Wasserqualität, Serviceleistung, Sicherheitsstandards und Umweltverträglichkeit verliehen wird.
Die Kombination aus verlassenen Stränden, Pinienhainen und Hügeln machen die Gegend zur perfekten Region für einen wunderschönen Entspannungs und Badeurlaub. Bestens geeignet für Familien mit Kindern, Pärchen sowie generell für alle Toskana Liebhaber. In der Gegend des Monte Argentario gibt es unzählige Bademöglichkeiten. Beispielsweise der 7km lange Sandstrand La Feniglia der die Halbinsel mit Ansedonia auf dem Festland verbindet. La Feniglia bietet sowohl Teile mit Betrieb und Service als auch naturbelassene Abschnitte. Zudem gibt es einige wunderschöne Buchten in der Gegend des Monte Argentario. Diese sind jedoch nur teilweise für Kinder und Familien zum Baden geeignet. Die Bucht Il Purgatorio im südlichen Teil ist sehr zu empfehlen und auch zu Fuß zu erreichen.

Kultur rund um des Monte Argentario

Neben den hier skizzierten Bademöglichkeiten bietet Monte Argentario aber auch einiges an Kultur. Beispielsweise die ärchäologischen Funde der Etrusker und weitere
Sehr empfehlenswert ist die auf die Etrusker zurückgehende Ortschaft Talamone. Sie liegt in der Provinz Grosseto und bildet die Südgrenze des Naturpark Maremma. Sie befindet sich auf einem Felsen über dem Meer. Talamone ist bekannt für die im 12 Jh. errichtete Burg die einen unglaublichen Blick über die Bucht Talamones bietet. Desweiteren lädt die wunderschöne Altststadt mit ihren niedlichen Gassen und Restaurants zum Bummeln und Verweilen ein. Auch Talamone gilt als ein sehr beliebter Badeort, welcher viele Surfer anzieht. Darüber hinaus sollte man Orbetello besucht haben wenn man in der Maremma unterwegs ist. Allein wegen der unglaublichen Lage ist Orbetello immer einen Besuch wert. Die mitten in einer Lagune liegende Ortschaft ist ebenso bekannt für ihre archäologischen Funde der Etrusker, dem archäologischen Museum etc. Ausserdem zeichnet die wunderschöne Fußgängerzone mit vielen kleinen Läden und Restaurants den Ortskern aus.

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in der südlichen Toskana finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.